FAQ – Häufig gestellte Fragen

Du wünschst Dir eine Sonntagsversammlung in Deiner Stadt. Das sind großartige Neuigkeiten! Sicherlich hast Du auch einige Fragen. Wir alle haben Fragen.

Über die Sunday Assembly

  • Was ist Sunday Assembly?
  • Wie hat Sunday Assembly angefangen?
  • Was passiert bei einer Sunday Assembly?
  • Wer sind Sanderson und Pippa?
  • Warum benutzt ihr den Begriff „atheistische Kirche“?
  • Ist die Sunday Assembly ausschließlich für Atheisten?
  • Ist Sunday Assembly das Richtige für mich?
  • Kann man in der Sunday Assembly Antitheismus ausleben?
  • Können wir die Sunday Assembly als Aufhänger für Diskussionen oder Präsentationen über atheistische/humanistische/gottlose Philosophie nutzen?
  • Kann die Sunday Assembly eine Wahlkampf-Gruppe sein?
  • Was ist da genau in New York passiert? Wurden sie ausgeschlossen? Kann uns das auch passieren?

Eine Sunday Assembly organisieren

  • Wie organisiere ich mein Team?
  • Was sind hilfreiche Mittel, um Treffen zu gestalten und Informationen zu teilen?
  • Wie nenne ich meine Sunday Assembly Facebook-Gruppe?
  • Kann ich die Sunday-Assembly-Logos nutzen?
  • Niemand antwortet auf meine Nachrichten im Forum – Was kann ich tun?
  • Was ist die Sunday Assembly Charta?
  • Wann bekommen wir unsere eigene Internetseite?
  • An wen wende ich mich, wenn es ein Problem gibt?
  • Gibt es Internetseiten, die beim Start-Up hilfreich sind?
  • Welche Unterstützung könnt Ihr uns anbieten?
  • Wie finanzieren wir das Ganze?

Über die Sunday Assembly Versammlung

  • Ich bin kein Comedian, kann das trotzdem was werden?
  • Wie lange dauert eine Sunday Assembly?
  • Wo gibt es weitere Sunday Assemblys?
  • Wie streng müssen wir uns an Euer vorgegebenes Sunday Assembly-Format halten?
  • Was für Hilfsmittel gibt es, damit wir in Kontakt bleiben/Treffen organisieren/neue Leute mit einbinden können?

Was ist Sunday Assembly?

Sunday Assembly ist eine nicht-religiöse Gemeinschaft, die sich regelmäßig trifft um das Leben zu feiern. Unser Motto ist „Lebe besser, hilf‘ öfter, staune mehr“ und unsere Mission ist es, jedem zu helfen, das Beste aus diesem einen Leben herauszuholen.

Wie hat Sunday Assembly angefangen?

Zwei (britische) Comedians, Pippa Evans und Sanderson Jones, fuhren zu einem Auftritt (in einem VW Polo, wenn Du es genau wissen möchtest) und unterhielten sich über die Idee von einer Kirche ohne Gott. Pippa war früher Christin und als sie später ihren Glauben ablegte, fehlte ihr die Kirche (Gemeinschaft, Freiwilligenhilfe, Musik) weit mehr als Gott. Sanderson hatte besonders die Freude in Erinnerung, welche die Weihnachtskonzerte verbreiten. Beide fragten sich, ob es möglich sei, alle diese guten Aspekte zusammenzutragen, um somit die großartige Tatsache zu feiern, dass wir am Leben sind. Da sie nicht die einzigen sein konnten, die diesen Wunsch haben, beschlossen sie, genau das zu tun. Im Januar 2013 war es dann soweit. Über 200 Leute kamen zur ersten Sunday Assembly in London und alle zwei Wochen wurden es mehr. Zurzeit gibt es weltweit 28 Sunday Assemblys.

Was passiert bei einer Sunday Assembly?

Eine Sunday Assembly Messe besteht aus Liedern (vornehmlich Popmusik), gesungen von der ganzen Gemeinde, einer Lesung (meist von einem Poeten), einem interessanten Vortrag (der zum Motto „Lebe besser, hilf‘ öfter, staune mehr“ passt), einem Moment der Reflektion und einer kurzen Ansprache, die den Tag zusammenfasst und eine „take home message“ gibt. Danach kommen wir zu Tee und Kuchen zusammen (nun, in England zumindest) und laden alle ein, zu bleiben und sich kennenzulernen. Neben dem eigentlichen Event organisieren wir kleine Gruppen (engl. „small“ und „groups“,„smoups“) und andere Aktivitäten wie Buch-Clubs, Chorsingen, lokale und unkomplizierte Unterstützung und Freiwilligenarbeit.

Wer sind Sanderson und Pippa?

Sanderson und Pippa sind die Gründer der Sunday Assembly. Sie sind Comedians (obwohl Sanderson inzwischen „Vollzeit“ für die Sunday Assembly arbeitet, wobei Pippa noch ihre regelmäßige Dosis Applaus von Fremden braucht) und besprachen die Idee auf der Fahrt zu einem Auftritt.

Warum benutzt ihr den Begriff „atheistische Kirche“?

Den Ausdruck „atheistische Kirche“ haben wir ganz zu Beginn benutzt. Es war ein guter, kurzer Begriff um Sunday Assembly zu erklären (und ohne Frage hilfreich, um die nötige Aufmerksamkeit der Presse zu bekommen). Wir fokussieren uns allerdings nicht auf Atheismus, sondern darauf, das Leben zu feiern.

Ist die Sunday Assembly ausschließlich für Atheisten?

Auf keinen Fall! In unserer Charta erklären wir, dass wir nichts mit übernatürlichen Kräften zu tun haben, wir schreiben Euch das aber nicht vor. Einer der einzigartigen Aspekte der Sunday Assembly ist, dass sie „radikal inklusiv“ ist und uns somit ermöglicht, mit allen zusammen das Leben zu feiern, unabhängig davon, woran man glaubt.

Ist Sunday Assembly das Richtige für mich?

Nur Du kannst diese Frage beantworten. Hast Du Lust darauf, das Leben zu feiern? Hast Du Freude daran, neue Leute kennenzulernen? Wünschst Du Dir eine Gemeinschaft von Gleichgesinnten, die einfach nur aus Lust am Leben zusammenkommt? Dann ist die Antwort: Ja!

Suchst Du einen Weg um die Kunde zu verbreiten, warum Religion böse ist? Willst Du der Welt erklären, warum Du mit allem Recht hast während alle anderen irren? Dann ist die Sunday Assembly vermutlich nichts für dich.

Kann man in der Sunday Assembly Antitheismus ausleben?

Es gibt so viele aufregende Dinge im Leben: Sterne, Schokoladenkuchen, Liebe, Träume, Tunnel, griechische Mythologie, … Bei der Sunday Assembly geht es darum, alle diese wunderbaren Dinge zu teilen. Wir bevorzugen es, über die Dinge zu sprechen an die wir glauben als über solche, an die wir nicht glauben. Mit Antitheismus schließt man viele potentielle Teilnehmer aus, die sich nicht als Atheisten identifizieren. Es gibt bereits viele explizit atheistische Veranstaltungen. Die Sunday Assembly ist ein Treffen, zu dem Deine religiöse Großmutter kommen sollte um zu sehen, dass Atheismus nicht heißt, einfach nur nicht an Gott zu glauben (und dass Atheisten auf keinen Fall Babys essen!).

Können wir die Sunday Assembly als Aufhänger für Diskussionen oder Präsentationen über atheistische/humanistische/gottlose Philosophie nutzen?

Stelle Dir die Frage, ob Du das willst. Wäre das etwas, was Du auch woanders tun könntest? Stellt der Vortragende einfach ein paar neue Philosophien vor oder versucht er zu erklären, warum er Recht hat und alle anderen Unrecht? Nochmal: Wir finden, es gibt so viel im Leben zu feiern und ein 10-minütiger Vortrag über Achtsamkeit oder wie du die Stromversorgung Deines Hauses mit einer Kartoffel sicherstellen kannst, ist viel mehr nach dem Geschmack der Sunday Assembly als zehn Minuten über atheistische Theorien.

Kann die Sunday Assembly eine Wahlkampf-Gruppe sein?

Auf keinen Fall. Sunday Assembly ist nicht politisch.

Was ist da genau in New York passiert? Wurden sie ausgeschlossen? Kann uns das auch passieren?

New York war ein richtiges Lehrstück für uns. Innerhalb des Teams gab es Meinungsverschiedenheiten darüber, wie die Sunday Assembly sein sollte. Die einen wollten das Leben feiern, die anderen Atheismus. Da Sunday Assembly eher ersteres davon ist, spaltete sich die Gruppe. Der eine Teil bildet nun die Sunday Assembly New York City, der andere das „Godless Revival“, was mehr nach ihrer Vorstellung ist (sie beschreiben sich als „monatliches Atheisten Varietétheater“ – etwas, das die Sunday Assembly so gar nicht ist). Obwohl es ein zäher und etwas unschöner Prozess war, hat nun jeder was er wollte. Und das ist großartig! So etwas kann passieren, wenn sich nicht alle darüber im Klaren sind, was Sunday Assembly ist. Wir empfehlen, dass Ihr gemeinsam die Charta durchgeht und besprecht, was jeder Punkt für Euch bedeutet.

Eine Sunday Assembly organisieren

Wie organisiere ich mein Team?

Wir empfehlen, dass Ihr Euch per E-Mail vorstellt und so bald wie möglich ein persönliches Treffen organisiert. Wenn ihr Euch regelmäßig trefft, könnt Ihr ergründen, wer welche Rolle besetzen möchte (eine komplette Liste der Rollen findet Ihr in Eurem Starter-Paket). Macht Eure Treffen bekannt und ladet Freiwillige ein, zu kommen. Am stärksten sind Teams, die sich regelmäßig treffen, sich gut kennenlernen und klar definierte Rollen verteilen.

Was sind hilfreiche Mittel, um Treffen zu gestalten und Informationen zu teilen?

Eine Google Group ist eine flexible und kostenlose Möglichkeit, einen kontinuierlichen Austausch per Mail und Forumsdiskussionen zwischen den Organisatoren zu ermöglichen. Über eine solche Gruppe stehen auch die Sunday Assembly Everywhere-Organisatoren in Kontakt. Zusätzlich kann ein „Google Drive“ zum Dokumentenaustausch genutzt werden – somit kann jeder auf alles zugreifen. Manche Teams nutzen private Facebook-Gruppen, das ist weniger flexibel, kann aber für eifrige Facebook-Nutzer gut klappen. Um Termine für Treffen oder Telefonkonferenzen zu vereinbaren, ist doodle.com eine hervorragende und kostenfreie Hilfe. Skype kann für kostenlose Telefonate über das Internet genutzt werden. Es ist zudem möglich, für einen geringen monatlichen Beitrag eine Skype Telefonnummer zugeteilt zu bekommen, über die sich auch von regulären Telefon in eine Skype-Konferenz eingewählt werden kann.

Wie nenne ich meine Sunday Assembly Facebook-Gruppe?

Wir nutzen das Format „Sunday Assembly ***DEINE STADT***“, also zum Beispiel „Sunday Assembly Berlin“ statt „Berlin Sunday Assembly“. Dadurch können die Gruppen leichter gefunden werden und es gibt eine Kontinuität.

Kann ich die Sunday-Assembly-Logos nutzen?

Auf jeden Fall! Nach Eurer Anmeldung werdet Ihr mit einem Design-Starterpaket ausgestattet. Bitte benutzt nur das offizielle Design statt ein eigenes zu entwerfen. Auch hier zeigt die Kontinuität an, dass es sich offiziell um Sunday Assembly handelt.

Können wir uns über die Sunday-Assembly-Foren austauschen?

Ja! Und das hat zudem den Vorteil, dass andere diesen Austausch verfolgen und finden können. Anmeldung für die Sunday-Assembly-Foren sind über diesen Link möglich: https://communities.sundayassembly.com/forums/forum/sunday-assembly-everywhere-2/

Niemand antwortet auf meine Nachrichten im Forum – Was kann ich tun?

Es kann sein, dass die Gruppe das Interesse verloren hat oder nach der Anmeldung mit anderen Sachen beschäftigt war. Nachdem Du es ein paar Mal versucht hast, schreibe eine letzte Nachricht mit der Ansage, dass Du nun einen neuen Forumsthread eröffnest und hoffst, darüber Interessierte wieder zu erreichen. Dann eröffne einen neuen Thread. Wenn sich auch darüber keine weiteren Interessierten finden, kann auch über die Sunday Assembly Internetseite ein Forum eingerichtet werden, über das wir Dir hoffentlich helfen können. So oder so, lass Dich nicht entmutigen! Die Gruppen finden sich über die Zeit, es läuft nicht immer alles glatt, aber mit Entschlossenheit klappt auch das!

Was ist die Sunday Assembly Charta?

Die Sunday Assembly Charta ist unsere Erklärung über all das, was wir tun und nicht tun. Du kannst sie online nachlesen unter http://berlin.sundayassembly.com/charta/. Es ist wirklich wichtig, dass Ihr Euch damit auseinandersetzt und darüber diskutiert, wenn ihr Euer Team zusammenstellt. Wenn Ihr Euch bewerbt, müsst ihr Euch bereit erklären, innerhalb dieser Charta zu agieren. Wenn Ihr Euch nicht daran haltet, also zum Beispiel Eintritt nehmt, nicht inklusiv seid oder Babys in dämonischen Ritualen opfert, lauft Ihr Gefahr von der Organisation ausgeschlossen zu werden. All das wird in unserer Start-up-Vereinbarung noch mal genau erklärt.

Wann bekommen wir unsere eigene Internetseite?

Wenn Ihr Euer Team zusammengestellt habt, Euch mit Eurem Guide in Verbindung gesetzt habt und dazu bereit seid, eine offizielle Start-up-Gemeinschaft bilden zu wollen, könnt Ihr Euch über folgenden Link bewerben: http://tinyurl.com/saeapplication. Von hier an seid Ihr dann im Prozess, in dessen Rahmen Ihr auch eine Internetseite in Form von deinestadt.sundayassembly.com zugeteilt bekommt. Ihr könnt Events hinzufügen und Euch mit Euren anderen Auftritten in sozialen Netzwerken wie Facebook und Twitter verknüpfen. Zudem werdet Ihr dem Haupt-Netzwerk und den Google Groups hinzugefügt.

An wen wende ich mich, wenn es ein Problem gibt?

Euer Guide ist der erste Ansprechpartner in diesem Start-up-Prozess. Nachdem Ihr Euch beworben habt, werdet Ihr mit unserem Web-Team und den Koordinatoren in Kontakt gesetzt.

Gibt es Internetseiten, die beim Start-up hilfreich sind?

Ja! Sundayassembly.com stellt alle Informationen über den Start-up-Prozess und die Charta bereit. Zudem ist Euch Euer Guide bei allen Fragen behilflich.

Welche Unterstützung könnt Ihr uns anbieten?

Wir stellen euch die Sunday Assembly Designs, Logos und Marke an sich bereit, geben viele hilfreiche Tipps und haben viele webasierte Hilfsmittel zusammengetragen. Zudem werdet Ihr von allen bereits bestehenden Sunday Assembly-Gemeinschaften herzlich empfangen, die all das schon einmal durchgestanden haben und Euch mit Rat und Tat zur Seite stehen. Derzeit können wir leider keine finanzielle Unterstützung geben (wir hoffen, dass sich das eines Tages ändert) und Ihr seid für die Finanzierung Eurer Assembly selbst verantwortlich. Wenn Ihr bereit seid, selbst ein wenig beizusteuern werdet Ihr von vielen fröhlichen Leuten, die dadurch besser leben, öfter helfen und mehr staunen können, entschädigt! Im Laufe der Zeit werdet Ihr eure Ausgaben über Spenden gut abdecken können.

Wie finanzieren wir das Ganze?

Die Sunday Assembly speist sich ausschließlich aus Spenden. Niemand sollte aus diesem Projekt einen finanziellen Nutzen schlagen. Zu Beginn werdet Ihr vermutlich selbst etwas beisteuern müssen (nur so viel wie Euch möglich ist, manche können statt finanzieller Unterstützung auch einen Veranstaltungsort oder technische Unterstützung bereitstellen). Was Ihr dann an Spenden erhaltet, steht zu Eurer freien Verfügung und kann in weitere Aktivitäten für die Sunday Assembly fließen. Wir empfehlen Euch, eine Schatzmeisterin bzw. einen Schatzmeisterin zu ernennen und eine Übersicht über alle Ausgaben zu haben, falls jemand über den Verbleib einer Spende nachfragt. Transparenz ist an dieser Stelle ganz wichtig.

Über die Sunday Assembly

Ich bin kein Comedian, kann das trotzdem was werden?

Es gibt ehrlich gesagt sehr wenige Comedians, die eine Sunday Assembly leiten. Comedy an sich ist einfach ein Element auf das wir uns stützen können. Solange Euer Host warmherzig und gastfreundlich ist, müsst Ihr Euch keine Sorgen machen.

Wie lange dauert eine Sunday Assembly?

Wir empfehlen eine Länge von 60 bis 70 Minuten.

Wo gibt es weitere Sunday Assemblys?

Derzeit gibt es weltweit 28 andere Sunday Assemblys.

Wie streng müssen wir uns an Euer vorgegebenes Sunday Assembly-Format halten?

Wir bitten darum, Euch die ersten drei Male an das ursprüngliche Format der Sunday Assembly zu halten (das können wir einfach aus Erfahrung sagen). Danach könnt Ihr eigene Änderungen vornehmen und ein bisschen mit dem Format spielen, um Euren persönlichen Sunday Assembly-Stil zu finden. Zum Beispiel hat Sunday Assembly Brighton nun statt dem „This much I know“-Teil in einen Beitrag über Wissenschaft, bei dem jemand einen fünfminütigen Vortrag hält, wie etwa aus der Welt der Wissenschaft, umfunktioniert.

Das einzige worum wir Euch bitten, ist, dass Ihr Euch jederzeit innerhalb der Charta bewegt. Der Trick ist, die Abläufe richtig gut draufzuhaben, bevor man Änderungen macht.

Was für Hilfsmittel gibt es, damit wir in Kontakt bleiben/Treffen organisieren/neue Leute mit einbinden können?

Bitte nutzt die Foren über die Sunday Assembly Internetseite, Facebook, Google oder Meet me Gruppen. E-Mails klappen immer gut. Viel Spaß beim Organisieren!

Wir hoffen, dass hiermit die meisten Eurer Fragen beantwortet werden. Aber zögert nicht, wenn Ihr noch mehr habt! Deswegen haben wir Euch allen einen Guide zugeteilt, die lieben es einfach, Fragen zu beantworten. Haltet Euch nicht zurück, sie zu kontaktieren.

Nur das Beste,

Pippa und Sanderson x

4 thoughts on “FAQ – Häufig gestellte Fragen

    1. Tobi

      Wir als Organisatoren sprechen Deutsch, die Veranstaltung wird die meiste Zeit auf Deutsch sein und falls Bedarf besteht ins Englische übersetzt. Du musst dich nicht anmelden, kannst es aber, damit wir sehen, wieviele so ungefähr kommen.

  1. Liz

    wir würden nächsten sonntag gerne zur SA kommen. wir das beinhaltet auch zwei kleine kinder? ist das ok oder lieber nicht?
    lg liz

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *